Lautsprecher Test und Kaufberatung

Der Kauf der richtigen Lautsprecher ist eine sehr individuelle und anspruchsvolle Aufgabe. Ein Besuch beim HiFi-Fachhändler im Hörstudio ist daher dringend geraten, denn jeder hat ein anderes Hörempfinden.

Wir von Jazz Dreams HiFi Berlin sind spezialisiert auf eine zielführende Kaufberatung mit gemeinsamem Test verschiedenster Lautsprecher-Systeme.

Opera Quinta SE Standlautsprecher in verschiedenen Ausführungen bei Jazz Dreams HiFi Berlin, UVP/Paar 4.000,- €
Opera Quinta SE UVP: 4.000,- € (Paar)

Lautsprecher im Test

Der Test und der Vergleich verschiedener Lautsprechersysteme bzw. Klangkonzepte ist mit Abstand die schwierigste Entscheidung innerhalb einer kompletten HiFi-Kette. Da jeder Mensch von Natur aus ein anderes Hörempfinden hat, können allgemein gültige Aussagen hinsichtlich des Klanges, der Qualität, der musikalischen Reproduktion sowie der Übertragbarkeit auf jede Käuferschicht nicht vorgenommen werden. Folgende Grundproblematiken gibt es immer beim Lautsprecherkauf:

 

  1. Lautsprecher sollen immer schmaler und kleiner werden und dabei immer besser klingen.
  2. Sehr gute Lautsprecher sind für eine "schmale Marie" nicht zu produzieren und nicht zu verkaufen.
  3. Die irrige Meinung, ein 3-Wege oder Mehrwege-System klingt immer besser und hat mehr "Sound".
  4. Unsicherheit bei den technischen Parametern, z. B. 4 oder 8 Ohm-Anschluss, Bi-Wiring oder Single-Wiring.
  5. Sind dicke Lautsprecherkabel immer besser als dünnere?
  6. Passt der Lautsprecher meiner Wahl klanglich und technisch in meine vorhandene HiFi-Kette (Röhrenverstärker, AV-Receiver, Transistoren-Verstärker, Hybridverstärker)?
  7. Fehlende akustische Normalbedingungen im Hörraum.
  8. Beim Internetkauf ist es nicht möglich, einen persönlichen Klangeindruck zu erlangen. Man ist auf die Rezessionen der anderen Kunden angewiesen.

 

Es ist ein Zeichen der Zeit, dass viele Gelegenheitshörer optisch immer kleinere, schmalere und "preiswertere" Lautsprecher suchen. Leider ist das Angebot an optisch UND akustisch qualitativ hochwertigen Lautsprechern naturgemäß extrem klein. Will meinen, in der sog. "Volksklasse" bis 1.000,- € pro Paar gibt es unserer Erfahrung nach nur 3 - 4 Hersteller, die ausreichend gute Qualität anbieten können. Auch wenn der Anspruch bei diesem geringen Budget oftmals nicht besonders hoch ist, macht es keinen Sinn, nur des Geldes wegen unterhalb einer sog. Mindestqualität zu kaufen. Das Argument, "für so große Lautsprecher (100 x 20 x 30 cm) haben wir keinen Platz", hören wir leider immer häufiger.

 

Lautsprecherkauf ist nicht nur Vertrauenssache des Kunden, sondern auch Erfahrungssache des Händlers. Natürlich möchte fast jeder Händler möglichst hochpreisige Lautsprecher verkaufen, um mehr Geld zu verdienen. Im allgemeinen wird gerne im Zusammenhang immerwieder der Begriff High-End und Testsieger genannt.

Wir von Jazz Dreams HiFi Berlin gehen konsequent einen anderen Weg. Das bedeutet nicht, dass wir nicht auch gerne teure Lautsprecher verkaufen. Unsere Philosophie ist folgende:

 

  • Wir suchen in jedem Preissegment die technisch, optisch, klanglich und bezahlbaren Lautsprecher heraus.
  • Ausgiebige Klangtests mit Vinyl, CD und Radio als Signalquelle.
  • Alltagstauglichkeit, z. B. ist der Lautsprecher aufstellungskritisch (Regal, Wandnähe, Boden).
  • Umfangreiche Tests der verschiedensten Kombinationen, z. B. ein bestimmter Lautsprecher mit 15 - 20 Verstärker oder/und Vorverstärker-Kombinationen.
  • Raumakustische Beratung.
  • Optimale räumliche und akustische Voraussetzungen.
  • Direkter A-B-Vergleich verschiedener Lautsprecher und Klangsysteme.

 

Lautsprecher sollten Sie niemals online im Netz kaufen, egal, wieviele Testzeitschriften und Rezessionen Sie über den Lautsprecher Ihrer Wahl gelesen haben. Aus nachvollziehbaren Gründen werden wir uns in diesem Artikel nicht allzu sehr mit dem Medium Fachzeitschriften beschäftigen. Das haben wir für uns die letzten 30 Jahre getan. Eine Testzeitschrift ist aber grundsätzlich nicht abzulehnen, erfährt der Kaufwillige einfach und geordnet erfassbar verschiedene technische Parameter und optische Eindrücke. Danach ist der Fachhändler gefragt, der mit Ihnen gemeinsam eine ausgiebige Hörprobe vornimmt.

Lautsprecher Systeme von Tannoy
Lautsprecher Systeme von Tannoy

Lautsprecher Kaufberatung

Wie eine optimale Kaufberatung für Lautsprecher ablaufen sollte, möchten wir in diesem Artikel näher erläutern.

Einen grundlegenden Fehler machen viele HiFi-Verkäufer in der Eröffnungsfrage: "Über welchen Preis reden wir denn?" oder "Wie ist denn Ihr Budget?". Dies würde bedeuten, einzig und allein nur über Geld zu reden und klärt keineswegs die elementaren Bedürfnisse des Lautsprecher-Kunden.

Fast immer nennt der Kunde nicht das ihm tatsächlich zur Verfügung stehende Budget, sondern siedelt sich weit unterhalb dessen an, um "noch genug Luft nach oben zu haben". Aber für was eigentlich?

Die Frage nach dem Budget stellen wir, Sie mögen uns das bitte verzeihen, niemals. Da wir auch in den preiswerteren Regionen zu Hause sind, setzen wir diese als gegeben beim Kunden voraus.

 

Im Gespräch erörtern wir, ob der Kunde sich vor dem Besuch im Fachhandel schon informiert hat. Keiner hat Lust, sich das Gleiche mehrmals erzählen zu lassen.

 

Bei einer Tasse Kaffee klären wir mit dem Kunden folgende Punkte:

 

  • Soll es ein Standlautsprecher, Kompaktlautsprecher oder Heimkino-System sein.
  • Welche Musikrichtung wird hauptsächlich gehört.
  • Wie ist das musikalische Nutzungsverhalten (Vinyl-Liebhaber oder "Ich hör alles und von jedem etwas").
  • Höre ich häufiger Vinyl oder ebenso auch CD und Radio.
  • Welche Komponenten werden dem Lautsprecher vorgeschaltet.
  • Akustische und Wohnsituation des Kunden (Bodenbelag und -art, Größe des Raumes, Aufstellung der Lautsprecher, Kinder und Haustiere)
  • Laut- oder Leisehörer
  • Klangliche Vorlieben und Anspruchsdenken (Auflösung, Präzision, Klangfarben, Räumlichkeit, Bühne)
  • Optische Vorlieben oder Vorstellungen über das Design.

 

Punk oder Klassik

Einem Punk-Fan werden die Begriffe, wie Räumlichkeit, Tiefenstaffelung, Bühnenaufbau, musikalische Ortbarkeit, Präzision, Auflösungsvermögen, Musikalität relativ egal sein. Noch verzichtbarer sind für diesen an einen Somalier erinnernde Ausdrücke, wie gut konturierte, cremige Mitten und seidige Höhen. Er legt Wert auf einen Lautsprecher der extrem pegelfest ist, einen brutalen Tiefbass besitzt und nicht allzu viel kostet. An dieser Stelle möchte ich erwähnen, dass auch ich gerne mal Punk und Heavy Metal höre - an excellenten Lautsprechern natürlich.

Die gleichen Begrifflichkeiten sind für einen Klassik- oder Jazz-Fan Bestandteil seines Anspruchsdenkens. Häufig haben diese Menschen eine musikalische Ausbildung und können musikalische komplexe Strukturen sowie Klangfarben sehr genau unterscheiden. Ich liebe z. B. als Hobby-Pianist das Nachschwingen einer Klavierseite und die göttliche Modulationsfähigkeit des Anschlages auf einem erstklassigen Flügel. Bei mittelmäßigen Lautsprechern fehlt mir das eindeutig.

 

Lautsprecher und Verstärker

Jedes Lautsprechersystem ist nur so gut, wie der Verstärker, der ihm vorgeschaltet ist. Verstärker und Lautsprecher können in ihrer Betrachtung im Hinblick auf die Qualität der musikalischen Reproduktion nicht getrennt werden. So nützt ein überragender Lautsprecher rein gar nichts, wenn Sie einen mittelmäßigen Verstärker benutzen. Ein Lautsprecher ist nichts anderes als ein sog. Schallwandler, der die aufbereiteten und erzeugten Signale des Verstärkers in möglichst wohlklingende Töne umsetzen muss. In unserem Fachgeschäft beraten wir Sie auch gerne im Rahmen einer Hörprobe, welcher Verstärkertyp (Röhrenverstärker, Hybridverstärker, Transistorenverstärker) im Hinblick auf Ihren Lautsprecherkauf optimale Ergebnisse bringt.

 

Hörprobe

Die Hörprobe ist der wichtigste Teil einer Lautsprecher-Beratung. Deshalb kaufen Sie bitte NIEMALS Lautsprecher "bequem online". Einen Lautsprecher muss man hören. Wir haben als Menschen alle unterschiedliche Hörgewohnheiten, Geschmäcker und Vorlieben. Denn wenn Sie den falschen Lautsprecher bestellen (es fehlen Ihnen sämtliche Vergleichsmöglichkeiten), müssen Sie ihn relativ unbequem wieder zurück schicken. Ein Besuch beim Fachhändler verhindert dies.

 

Wir von Jazz Dreams HiFi Berlin verschaffen Ihnen die Möglichkeit, sich selbst ein genaues Bild über Ihre Möglichkeiten und Ansprüche zu gestalten. In einem Hörtermin benutzen wir immer den gleichen Plattenspieler oder CD-Spieler und immer die gleiche Vinyl oder CD. So können Sie im sog. A-B-Testvergleich bei immer dem gleichen Musikstück die klanglichen und akustischen Unterschiede des jeweiligen Lautsprechersystems ganz einfach unterscheiden.

 

Am besten bringen Sie Ihre Lieblingsschallplatte oder CD mit, denn die haben Sie in Ihrem akustischen Gedächtnis wunderbar gespeichert und kennen jeden Ton.

Kabel und Zubehör für Lautsprecher

Gerne beraten wir Sie zu sinnvollem Zubehör für Lautsprecher, wie z. B. Lautsprecherkabel, Spikes, Absorber, Steckverbindungen etc. im Hinblick auf Ihre Wohnsituation (z. B. Altbau, Laminat, Parkett, dünne Wände, Raumgröße).

 

Es ist eben kein Voodoo....

In den 70ern noch herrschte die Meinung, Kabel sei Kabel. Mit Fortschreiten der Verbreitung durch das Internet verlangte der Kunde immer dickere Lautsprecherkabel in der Annahme, je dicker das Kabel umso besser der Sound. Dies konnte in unzähligen Hörtests von keinem Kunden bestätigt werden.

Gute Lautsprecherkabel sind ebenso wichtig wie gute Reifen fürs Auto. Ein groß dimensionierter Breitreifen alleine macht aus einem Mittelklassewagen keinen Sportwagen.

In den meisten Fällen ist ein gutes bis sehr gutes Kabel im Querschnitt 2,5 bis 4 mm und bei einem Preis ab 5,- €/lfm eine gute Basis.

Über was keiner gerne spricht...

Kaum ein Mensch gibt gerne zu, dass sein Gehör schlechter geworden ist. Häufig hören wir, "oh, ich höre noch sehr gut (für mein Alter!)" oder auch umgekehrt "mein Gehör ist nicht mehr das beste, hochwertige oder teure Lautsprecher brauche ich nicht mehr, den Unterschied höre ich sowieso nicht".

Durch langjährige Praxiserfahrung wissen wir, weder das eine noch das andere sollten Sie absolut sehen. Gerade die Kunden, die sich kaum eine Unterscheidungsfähigkeit zutrauen, sind überrascht, ja geradezu teilweise fassungslos, wie gut sie musikalische Strukturen und Klangfarben unterscheiden können. Alldies unter einer zwingenden und unabdingbaren Voraussetzung, sie haben eine gute Signalquelle, einen guten Verstärker und einen ebensolchen Lautsprecher. Gerade Gelegenheitshörer und leicht bis mittelgradig Hörgeschädigte sollten mehr Geld für gute Lautsprecher ausgeben und nicht weniger. Sie hören doch Musik, weil Sie wollen und nicht müssen! Entscheidend ist doch, wieviel Sie sich selbst wert sind.

 

Wir stellen eine gewagte These:

Je schlechter Sie hören, umso mehr Geld sollten Sie für Ihre Lautsprecher investieren. Aus folgendem Grund: Ihr Gehirn muss die von den Lautsprechern wiedergegebene Musik in Ihrem Kopf ins sog. Klangbilder umwandeln. Nur dann können Sie Musik als genussvolles Erlebnis begreifen. Wenn Teile des Frequenzspektrums nicht oder nicht ausreichend gut und natürlich genug in Ihrem Kopf "ankommen", verlangt dies von Ihrem Gehirn ermüdende, ernüchternde und zum Teil frustrierende Schwerstarbeit, um die fehlenden klanglichen Informationen "hochzurechnen". Gerade bei Menschen mit nicht sehr gutem Gehör besteht das Problem der mangelnden Hochtonwahrnehmungsfähigkeit. Was diese Menschen brauchen sind keine heftigen Tiefbassattacken, sondern ein harmonisches, ausgewogenes, ermüdungsfrei wahrnehmbares Klangbild mit guter Räumlichkeit und ausreichender Mitten- und Höhenpräsenz. So werden z. B. auch Hörgeräteträger zu begeisterten Musikhörern und haben dadurch mehr Spaß am Leben.