HiFi Plattenspieler kaufen in Berlin

Kaufberatung für HiFi High End Plattenspieler in Berlin kaufen.

Wichtige Tips, um den für Sie richtigen Plattenspieler zu kaufen.

Sie haben den Wunsch, einen Plattenspieler zu kaufen und sind nicht sicher, welchen Typ Sie suchen.

  • Soll es ein direktgetriebener Plattenspieler oder einer mit Riemenantrieb sein?
  • Welche Geschwindigkeiten sollte er abspielen können (z. B. wenn Sie auch Schellack Platten hören möchten) oder suchen Sie vielleicht einen Plattenspieler mit eingebauten Phonovorverstärker?
  • Beabsichtigen Sie, Ihre Vinyls zu digitalisieren?
  • Welche Musikrichtung hören Sie hauptsächlich?
  • Welchen Verstärker bzw. Lautsprecher Typ haben bzw. bevorzugen Sie?
  • optische Ansprüche (Wohnraumdesign)
  • Masselaufwerk oder Leichtbau
  • Welches Tonabnehmersystem passt zu meinen Ansprüchen bzw. Hörgewohnheiten?
  • Manuell oder Automatik?

Einfach erklärt, liegen die technischen Unterschiede im Aufbau und sind, sofern es sich um hochwertige Plattenspieler handelt, reine "Geschmackssache". Die häufig vertretene Meinung, Direktriebler seien präziser, schneller und gleichlaufstabiler im Vergleich zu riemengetriebenen Plattenspielern können wir nicht bestätigen. Riemengetriebene sind unserer Meinung nach von Vorteil, da sie einen wartungsfreundlichen Aufbau besitzen.

Wenn Sie zu Ihren Vinyls außerdem Schellacks abspielen möchten, muss Ihr Plattenspieler eine 78er Einstellung haben, manch alter Dual Plattenspieler hat das. Es gibt auch neue Plattenspieler mit dieser Abspielmöglichkeit und einem Wechselsystem für die Nadel. Wir beraten Sie dementsprechend gerne.

Wenn Sie einen Verstärker oder Receiver ohne Phonoeingang haben, brauchen Sie entweder einen Plattenspieler mit eingebautem Phonovorverstärker oder einen externen Vorverstärker.

Haben Sie den Wunsch, ihre Schallplatten zu digitalisieren, empfiehlt sich die Anschaffung eines Gerätes mit USB.

Entscheidend für die musikalische Reproduktion und den Klang ist auch der Verstärker bzw. Vorverstärker.

Diesem Thema werden wir ein extra Kapitel widmen.

In den 70iger und 80iger Jahren ähnelten sich die Plattenspieler vom Design her recht häufig. Heute gibt es die verschiedensten Formen, Farben und Materialien. Denn neben den klanglichen Eigenschaften legen immer mehr Kunden großen Wert darauf, dass ihr Plattenspieler sich geschmackvoll in den Wohnraum integrieren lässt oder einfach nur "schick" aussieht. Ein besonders schönes Beispiel für gelungenes Design ist unser meistverkaufter Plattenspieler Pro-Ject Genie Carbon.

Das Tonabnehmersystem ist ein entscheidendes Kriterium beim Kauf Ihres neuen oder gebrauchten Turntables. Zu diesem Thema können Sie in der Rubrik Tonabnehmer Wissenswertes erfahren.

Die meistverkauften Plattenspieler sind heute fast ausschließlich manuell betriebene, da sie einfacher im Aufbau, in der Pflege und in der Wartung sind. Zudem, was nicht vorhanden ist, kann auch nicht kaputt gehen oder klangverschlechternd sein ;-)


Wo sollte ich keinen Plattenspieler kaufen?

  • Ganz klar, nicht im Internet!

Hier fehlt es definitv an Kaufberatung, die nur dann einen ernstlichen Sinn erfüllt, wenn Sie am Objekt im direkten Beisein vom Kunden vorgenommen wird. Zu einer Kaufberatung zählen auch Vergleiche der Plattenspieler untereinander sowie unverzichtbare Hörproben mit der Lieblingsmusik des Kunden.

Ein weiteres Problem des Internetkaufes ist, dass die Plattenspieler aus Transport- und Sicherheitsgründen zerlegt bzw. demontiert auf den Vertriebsweg gebracht werden. Nicht jeder Kunde traut sich zu, den Plattenspieler richtig aufzubauen und korrekt mit dem nötigen Verständnis Auflagegewicht und Anti-Skating einzustellen. Für manch einen Plattenspieler braucht man zudem eine Schablone und eine sog. Tonarmwaage. Ein guter Fachbetrieb erledigt diese Arbeiten sachgerecht und kostenfrei für Sie. Zudem haben Sie nach dem Kauf einen qualifizierten Ansprechpartner vor Ort, der Ihnen bei evtl. Schwierigkeiten unkompliziert weiter hilft.


  • Ein weiteres No-Go sind Supermärkte, Baumärkte und die großen Elektronikketten, deren Namen wir aus wettbewerbsrechtlichen Gründen hier nicht nennen werden.

Häufig besteht deren Angebot aus billigen und minderwertigen Retrokisten, Einfachstspielern und sog. Kombinationsgeräten (Plattenspieler, Bluetooth, CD, Radio, Verstärker). Diese Geräte sind allesamt ohne Ausnahme ihr Geld nicht wert und sorgen für mehr Kummer und Frust als sie nützen. Zudem ist die Beratung in den großen Elektronikmärkten in Bezug auf Plattenspieler einfach lächerlich. Fragen Sie doch mal bitte nach mehreren anspielbereiten, hochwertigen Plattenspielern, die Sie ausgiebig testen und erklärt haben wollen. Der Fachhandel ist auf solche Kundenwünsche spezialisiert und eingerichtet. Wenn Sie z. B. einen Plattenspieler für 120,- € entdecken - Finger weg! Dafür bekommen Sie gerade mal ein vernünftiges und brauchbares Abtastsystem, aber sicher keinen kompletten und guten Plattenspieler.


  • Auch von gebrauchten Plattenspielern auf Auktionsplattformen können wir nur dringendst abraten.

Der technische und optische Zustand der Plattenspieler ist oft viel schlechter als im Angebot beschrieben und zieht zwingend teure Reparaturmaßnahmen nach sich.

Ein Beispiel:

Sie ersteigern einen Plattenspieler für inkl. Porto 70,- €. Die erforderliche Nadel kostet ca. 25,- €, der neue Riemen ca. 15,- €, der Service und die Reparatur ca. 2 Std. á 69,- €. Das macht dann zusammen 248,- € und das für einen "alten" Plattenspieler. Für dieses Geld bekommen Sie ein brauchbares und solides Einsteigergerät - und zwar ein neues mit voller Herstellergarantie und Service!