HiFi und Musik für Hörgeschädigte

Mit diesem Artikel möchten wir informieren, inspirieren und Mut machen.

Es kann kein Zufall sein, dass wir in den letzten Jahren immer häufiger von Kunden aufgesucht wurden, die entweder "nicht mehr so gut hören" oder sogar Hörgeräte tragen.

Es hat sicherlich nichts mit unserem geschäftlichen Standort Pankow-Niederschönhausen zu tun.

 

Das Gesuch dieser Kunden vereinfacht zusammengefasst lautet in etwa: "Ich suche eine Musikanlage, Plattenspieler, Verstärker, Lautsprecher etc., muss nichts Teures sein, ich höre sowieso nicht mehr so gut wie früher / ich trage Hörgeräte".

 

Wir möchten an dieser Stelle ein Beispiel eines 39-jährigen Kunden mit Hörgeräten schildern. Durch mehrere Hörstürze hat sein Gehör extrem stark gelitten (Stress).

Er wollte sich eben einen Plattenspieler kaufen, der nicht so teuer sein sollte aus dem o. g. Grund.

Aus der Händlererfahrung heraus wuchs folgende Erkenntnis:

Wenn Ihnen Musik wichtig ist, sollten Sie bei beeinträchtigtem oder nachlassendem Gehör MEHR und nicht weniger Geld in einen Plattenspieler, Verstärker oder Lautsprecher investieren.

 

Wir haben dem Herren im Hinblick auf seine verminderte Wahrnehmung im Hoch- und Mitteltonbereich ebenso im Hinblick auf die Schwierigkeit, komplexe musikalische Strukturen erfassen zu können (und Musik im Kopf in Klangbilder und Musik umsetzen zu können) eine HiFi-Kombination zusammengestellt, die geradezu umwerfende Folgen nach sich zog.

 

Bei der Auswahl der Komponenten legten wir Wert auf gute Darstellung des so immens wichtigen Mitten- und Hochtonbereiches. Dazu führten wir einen Lautsprecher mit Dual-Concentric-Treiber der Marke Tannoy vor, der, ähnlich einer Punktschallquelle, ermüdungsfrei und leicht verständlich das gesamte Frequenz-Spectrum harmonisch wieder gibt. Die so wichtige Räumlichkeit und Präzision sind bei diesem Lautsprecher vorbildlich. Vereinfacht dargestellt bedeutet dies, dass gerade der Hoch- und Mittelton quasi in den Raum "geschossen" wird und auf direktem Wege in den Gehörgang gelangt. Dadurch muss das Gehirn in früheren, nicht hörgeschädigten Zeiten abgelegte Klangbilder nicht vergleichen und hochrechnen. Gut erfassbarer, sauberer und leicht verständlicher Hörgenuss sind damit durchaus wieder erreichbar. Ebenso kundig verfuhren wir bei der Zusammenstellung von Plattenspieler, Tonabnehmersystem, Verstärker und den immens wichtigen Kabeln.

 

Ich habe niemals zuvor einen Menschen so fassungslos und emotional ergriffen erlebt. Es war ihm sichtlich peinlich, dass er weinen musste. Bei einem Kaffee erklärte er mir, dass er durch die Hörbeeinträchtigung mutlos und depressiv geworden ist, denn er liebte die Musik über alles.

Durch dieses Erlebnis habe ich eine neue Definition des Begriffes Dankbarkeit erleben dürfen.

 

Gerade durch die vielen offenen Äußerungen der Kunden sind wir der Meinung, durch qualifizierte und menschlich sachdienliche Beratung vielen Musikliebhabern als HiFi-Händler einen wichtigen Job zu machen. Vergessen wir bitte nicht, dass wir ALLE älter werden und eine musikalisch wohlklingende und mit Bedacht zusammengestellte HiFi-Anlage uns auch noch in 10 oder 20 Jahren erfreuen sollte.

 

Ich hoffe, wir konnten Ihnen mit diesem Artikel ein wenig Mut machen, offen über Ihr Gehör zu sprechen und gemeinsam mit uns eine auf Sie maßgeschneiderte HiFi-Anlage zu finden.

Wir zeigen Ihnen in verschiedenen Tests einfach und unkompliziert, wie Sie wieder Spaß und Freude am Musikhören haben können.

 

Glauben Sie mir bitte, es ist keine Frage des Geldes alleine.

 


High-End - auf dem Weg zum natürlichen Klang

Viele Kollegen im HiFi-Bereich beraten manchmal an der Sache vorbei. Kein Mensch bestreitet die Hochwertigkeit high-endiger Produkte. Aber darauf kommt es unglaublich vielen Menschen gar nicht an. Ich versichere Ihnen an dieser Stelle, nicht ein Kunde in den letzten drei Jahren fragte nach einem High-End-Plattenspieler oder High-End-Verstärker.

 

Artikel wird demnächst fortgesetzt...